Noch kein Konto? Hier registrieren

  • Kostenlose Beratung

    +49 (0) 2355 5085600

  • Versandkosten

    ab 99€ Warenwert versandkostenfrei

  • Sicher bezahlen

    PayPal - Vorkasse - Kauf auf Rechnung

Selbstansaugende Kreiselpumpen

Selbstansaugenden Kreiselpumpen kommen zum Einsatz in Allgemeine Industrietechnik z.B.
Filteranlagen, Industrielle Waschanlagen, Anlagen zur Wärmerückgewinnung, zur Druckerhöhung, in Wasch- und Umfüllanlagen oder bei Anwendungen bei hohem Gasanteil im Fördermedium.

Zur Förderung von Medien mit Luft oder Gasen oder bei ungleichmäßigem Förderstrom.

Ansicht als

Weitere Informationen zu dieser Kategorie

Funktionsprinzip der selbstansaugenden Pumpe

Normale Kreiselpumpen sind in der Regel nicht in der Lage, eine Zulaufleitung, die unter dem Flüssigkeitsspiegel liegt, von selbst zu entlüften.
Selbstansaugende Pumpen können eigenständig die Pumpensaugleitung entlüften, ohne externe Hilfseinrichtungen zu benötigen.
Dies ist entscheidend für den reibungslosen Betrieb.

Interne Ansaugstufe bei Kreiselpumpen

Bestimmte Kreiselpumpen, wie Wasserstrahlpumpen oder Seitenkanalpumpen, verfügen über eine interne Ansaugstufe und gelten ebenfalls als selbstansaugende Pumpen.

Funktionsweise ohne Selbstansaugung

Ohne eine interne oder externe Selbstansaugstufe müssen Kreiselpumpen vor dem ersten Einsatz manuell mit Flüssigkeit gefüllt werden.
Zudem muss verhindert werden, dass nach dem Abschalten der Pumpe eine Heberwirkung entsteht und die Flüssigkeit aus dem Gehäuse zurückfällt.

Betrieb der selbstansaugenden Pumpe

Selbstansaugende Pumpen arbeiten ohne Fußventil und Evakuierungseinrichtung auf der Saugseite.
Vor der Erstinbetriebnahme muss die Pumpe mit Förderflüssigkeit befüllt werden.
Sobald die Saugleitung evakuiert ist und der Mediumspegel in die vordere Saugkammer gedrückt wurde, arbeitet die Pumpe im normalen Betrieb wie eine herkömmliche Kreiselpumpe.

Vergleichen /3

Wird geladen...